Volleyb.Herren FriedbergHP

 

3:1 Erfolg beim Aufsteiger aus Taufkirchen

Am Samstag waren die Deggendorfer Volleyball-Herren zu Gast beim oberbayerischen Aufsteiger aus  der Regionalliga Süd-Ost, dem SV-DJK Taufkirchen. Nach einem schwachen ersten Satz konnte man das Spiel dann letzten Endes doch noch halbwegs souverän mit 3:1 über die Bühne schaukeln.

„Es war uns vorher schon bewusst, dass wir die Gegner nicht unterschätzen dürfen. Zudem ist es immer schwer in einer fast leeren Halle die Stimmung zu schaffen, die wir eigentlich bei nahezu jedem Spiel haben. Aber die mitgereisten Fans konnten uns emotional dann zum Glück stimmungstechnisch so unterstützen, dass wir wieder in unser altgewohntes Spiel zurückfinden konnten“,  erläutert Paul Seidel.
Fehlte es im ersten Satz noch in beinahe allen Aktionen an Konzentration und Entschlossenheit, konnte man im zweiten Satz endlich zeigen, dass man zu Recht Anwärter auf die vorderen Tabellenplätze  ist. Nach dem schon fast peinlichen 17:25 konnte man den besagten Satz mit 25:19 gewinnen. Doch konnten die Donaustädter diese Leistung nicht aufrechterhalten und mussten sich gegen Mitte des Satzes mit einem 8 Punkte-Rückstand konfrontiert sehen. Bei 11:19 schien der Satz und somit mindestens ein Punkt verloren. Durch die Herreinnahme von Constantin Schmid, Tomasz Wieczorek und Michi Brunner kam neuer Schwung in die Mannschaft und man konnte sich, wie schon so oft in dieser Saison, durch reine Willenskraft und Emotionen den Satz doch noch holen. Mit 28:26 vermied man um ein Haar den Punktverlust. Die Emotionen und den Lauf, den man gegen Ende des Satzes hatte nahm man mit in den vierten und dann auch entscheidenden Satz und ließ hier nichts mehr anbrennen. Souverän und jetzt endlich auch konsequent zeigte man dem Aufsteiger deutlich seine Grenzen auf.
„Natürlich sind wir glücklich über die drei Punkte! Aber wir haben mal wieder aufgezeigt bekommen, dass wir trotz der guten Tabellenposition weiter an uns arbeiten müssen. Der Fokus liegt jetzt dann voll auf dem Niederbayernderby in Niederviehbach kommenden Samstag. Auch hier wollen wir die volle Punktzahl holen,  um als Tabellen-Dritter in die hochverdiente Weihnachtspause zu gehen.“

Für alle volleyballbegeisterten Deggendorfer wird sogar ein Fanbus organisiert. Alle Informationen hierzu bekommen Interessierte über die Facebook-Seite oder direkt über die Volleyball Abteilung.

Eure Herren 1