Hartes Wochenende Für Deggendorfer Volleyballer
Samstag in Marktredwitz – Sonntag in Zschopau
HE1 HP
Nach der knappen 2:3 Auftaktniederlage zu Hause gegen die sehr starken Aufsteiger aus Sachsen, haben die Donaustädter jetzt zwei schwere Brocken vor der Brust.

Zunächst muss das Team um Spielertrainer Sebastian Schwarz am Samstag bei der bekanntermaßen extrem heimstarken VGF Marktredwitz antreten. Zwar konnte man dort letztes Jahr souverän mit 3:0 gewinnen, dass das nicht die Regeln ist weiß Routinier Martin Wieser: „In Rawatz zu spielen ist immer etwas ganz Besonderes und gleichzeitig Schwieriges. Mit ihren Fans im Rücken, die die stimmungsvolle Halle immer wieder in einen Hexenkessel verwandeln, wachsen die sympathischen Franken immer wieder über sich hinaus.“ Dies gilt es für die Gäste aus Niederbayern, die bis auf Tomasz Wieczorek voraussichtlich auf den kompletten Kader zurückgreifen können, natürlich zu verhindern. Durch druckvolle Aufschläge und eine solide Blockarbeit wollen sie vor allem die beiden Liebscher Brüder Jan und Joschi, die das ansonsten sehr junge Team anführen, in den Griff bekommen. Im Lager der Deggendorfer ist man zuversichtlich, dass man auf jeden Fall etwas Zählbares aus der Seebald-Halle entführen kann.

Ähnliche stellen sich die Vorzeichen am darauffolgenden Sonntag dar. Der VC Zschopau ist ebenfalls eine sehr kampfstarke Mannschaft, die meistens vor einer stimmungsvollen Kulisse spielt. Die Sachsen konnten nach ihrer Auftaktniederlage gegen die hochgehandelten Mannen aus Gotha sowohl gegen die starken Dachauer als auch gegen den TSV Friedberger gewinnen. Somit rangiert das Team aktuell auf dem vierten Tabellenplatz.

„Zschopau ist eine äußerst abwehrstarke und kämpferisch einmalige Mannschaft“, weiß Außenangreifer Stefan Bosek. „gegen diesen Gegner muss man unheimlich konsequent und konzentriert agieren um erfolgreich zu sein.“

Genau das ist die Marschroute, die die jungen Niederbayern fahren wollen. Wenn es gelingt an die guten Leistungen aus dem ersten Saisonspiel anzuknüpfen, können die Deggendorfer auch in dieses Piel durchaus optimistisch gehen.

Ziel ist es auf jeden Fall ein paar Zähler auf dem Konto zu verbuchen, damit man beruhigt und mit viel Selbstvertrauen in das nächste Heimspiel am 28.10.2017 gegen den TSV Friedberg gehen kann.

Eure Herren 1

Bild NDB

Die Deggendorfer Herren der Volleyballabteilung starten am Samstag (14.10.) in der heimischen Comenius-Halle in die neue Drittligasaison. Die Gäste aus Oelsnitz konnten vergangene Saison das Ticket in die dritte Liga lösen. Das erste Spiel für die Deggendorfer ist bereits das vierte Spiel für die Gäste. Bisher konnten sie 9 Punkte aus 3 Spielen mit beeindruckenden 9:0 Sätzen verbuchen.

Die Vorbereitung der Donaustädter war lange. Seit Mitte Juni stehen die meisten wieder in der Halle und geben in jedem Training alles um pünktlich zum Saisonauftakt fit zu sein. Eigentlich sollte die Saison schon vor 3 Wochen beginnen, doch musste das Derby gegen Niederviehbach leider verschoben werden. So hatte man also noch drei weitere Wochen um sich auf den Saisonstart vorzubereiten. Es stellte sich heraus, dass diese drei Wochen nicht schadeten! Einige Verletzte bzw. Angeschlagene konnten sich wieder auskurieren, sodass man nun mit einem gut vorbereiteten Kader in das Spiel starten kann. Auch konnten die letzten Unannehmlichkeiten im Spiel behoben werden.

„Wir sind mittlerweile eine gestandene Drittliga-Mannschaft. Oelsnitz weiß das und wird sich bestens auf das Spiel vorbereitet haben. Zudem sind sie, aufgrund des phänomenalen Saisonstarts, gerade voller Euphorie. Wir dürfen den Gegner keinesfalls unterschätzen, doch genauso wenig sollten sie uns unterschätzen. Wir sind heiß auf den Saisonauftakt und wollen gleich die ersten drei Punkte in Niederbayern behalten,“ so Spielertrainer Sebastian Schwarz.

Spielbeginn ist um 19 Uhr und natürlich ist für das leibliche Wohl wie immer bestens gesorgt. Diesmal wird sogar vor der Halle gegrillt, sodass man sich für das Spektakel stärken kann. Wir freuen uns also auf euer zahlreiches Erscheinen. Lasst uns gemeinsam in eine neue Saison starten.

Eure Herren 1

Es volleyballert immer wieder neu!!
Freitags gibt es  Mini-Training in der Dreifachhalle!
Seit Jahren findet das erste Training der kleinen Volleyballer in jeder Schulwoche am Freitag in der Dreifachhalle am Schulzentrum von 17:00 bis 19:00 Uhr statt!
Minis

Hier wurden schon eine Menge talentierte Volleyballerinnen und Volleyballer ausgebildet, die es bis in Jugendnationalmannschaften und in die  1 Bundesliga geschafft haben. Auch viele der jetzigen Da1- und He1-Spieler haben hier in dieser Halle ihre ersten Volleyballerfahrungen gemacht.
Kinder, groß und klein, weiblich und männlich dürfen bis zu viermal kostenlos in die Schnupperstunde kommen. Jugendleiterin Nina Schwarz erklärt die Regeln, zeigt die Techniken und vermittelt den Kindern das Umgehen mit dem Ball. Auch Koordination ist gefragt.
Vorteile beim Volleyball: Kein direkter Kontakt mit dem Gegner, viele Ballberührungen und viel gemeinschaftliches Handeln.
Es handelt sich um eine technisch anspruchsvolle Sportart und am Anfang braucht man etwas Geduld bis pritschen, baggern und aufschlagen gelingt.
Im normalen Ligabetrieb, im Urlaub am Strand oder auch  in den Freizeitgruppen ist Volleyball eines der beliebtesten Sportarten weltweit! Bis ins hohe Alter kann man mit Gleichgesinnten "volleyballern".
Also - auf ins Training: Kinder ab der 2. Klasse oder auch ballsportbegeisterte Jüngere können den großen Vorbildern und Olympiasiegern Ludwig/Walkenhorst oder auch Georg Grozer jeden Fr., 17:00, im Schulzentrum nacheifern!

Anmeldung: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder 0991/6391